Fondshandel Hamburg

Investmentfonds einfach und günstig über die Börse Hamburg kaufen und verkaufen

Als erster Börsenplatz in Deutschland startete die Börse Hamburg den Handel mit Investmentfonds bereits im Jahr 2002. Anleger vertrauen unserer Erfahrung, deshalb werden heute im Fondshandel der Börse Hamburg jährlich mehr als eine halbe Milliarde Euro umgesetzt.

Schnelle Ausführung während des gesamten Handelstages, beste Kurse, niedrige Kosten und Liquiditätsgarantien – vier von vielen guten Gründen, Fonds über die Börse Hamburg zu kaufen und zu verkaufen.

Vorteile beim Fondshandel über die Börse Hamburg

1. Beste Kurse

Fonds wie Aktien kaufen und verkaufen
An der Börse Hamburg kaufen und verkaufen Sie Investmentfonds wie Aktien: In der Handelszeit von 8.00 bis 22.00 Uhr wird Ihr Auftrag schnellstmöglich ausgeführt. So können Sie schnell auf die aktuelle Situation am Kapitalmarkt reagieren.

Enge Spreads
Unsere Skontroführer (Makler) stellen während der Handelszeit fortlaufend Geld- und Briefkurse für die gelisteten Fonds. Folgende Maximalspreads gelten:

Fondstyp Maximalspread ab 09:00 Uhr
Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt im DAX und EURO STOXXmax. 1,0 % auf den aktuellen Geldkurs
Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland und Westeuropamax. 1,0 % auf den aktuellen Geldkurs
Übrige Aktien- und Rentenfonds und gemischte Fondsmax. 1,5 % auf den aktuellen Geldkurs
ImmobilienfondsQuotierung erfolgt in Anlehnung an die jeweilige Markt- und Orderlage
Geldmarktfondsgenerell ohne Spread, bei wenigen Ausnahmen max. 0,5 % auf den aktuellen Geldkurs
ETFs / IndexfondsQuotierung erfolgt in Anlehnung an die jeweilige Markt- und Orderlage
In der Praxis sind die Spannen oft deutlich geringer.

2. Schnell und vollständig

Als Anleger brauchen Sie die Gewissheit, dass Ihre Order unverzüglich und vollständig ausgeführt wird. Daher garantiert unser skontroführender Makler mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG die Ausführung Ihrer unlimitierten Order bis zu bestimmten Volumina (siehe Tabelle). Selbstverständlich können auch darüber hinausgehende Beträge gehandelt werden. In diesem Fall empfiehlt sich eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem zuständigen, skontroführenden Makler.

FondstypVolumen ab 09:00 Uhr
Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt im DAX und EURO STOXX100.000 Euro
Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland und Westeuropa100.000 Euro
Übrige Aktien- und Rentenfonds, gemischte Fonds20.000 Euro
Immobilienfonds100.000 Euro
Geldmarktfonds200.000 Euro
ETFs / Indexfondsin Anlehnung an die jeweilige Markt- und Orderlage

3. Kein Ausgabeaufschlag

Erwerben Sie Investmentfonds über Ihre Bank, dann zahlen Sie üblicherweise einen sog. Ausgabeaufschlag in Höhe von bis zu 5 %. Diesen Aufschlag muss der Fonds durch Wertsteigerungen wieder wettmachen, bevor Ihr Investment zu einem positiven Ergebnis führt! Beim Kauf über die Börse Hamburg entfällt dieser Aufschlag – und die Rendite Ihres Fonds wird nicht belastet.
Dass es bei Ihrer Ersparnis um mehr als nur ein paar Euro geht, zeigt unser Berechnungsbeispiel

Kauf über die Börse Hamburg Kauf über Bank/ Sparkasse/ Fondsgesellschaft (KVG)
Beispiel-Kaufpreis je Anteil100,00 Euro100,00 Euro
Spread, z.B. 1 %1,00 Euro0,00 Euro
Ausgabeaufschlag z.B.0,00 Eurobis zu 5,00 Euro
Maklercourtage 0,08 %0,08 Euro0,00 Euro
Preis für den Kauf von 100 Anteilen z.B.10.108,00 Euro10.500,00 Euro
Orderprovision der Bank, z.B.20,00 Euro0,00 Euro
Kosten bei Kauf von 100 Anteilen z.B.10.128,00 Euro10.500,00 Euro
Ersparnis 372,00 Euro

Wie funktioniert der Fondshandel Hamburg?

Um von den Vorteilen des Fondshandels an der Börse Hamburg zu profitieren, müssen Anleger lediglich den Börsenplatz „Börse Hamburg“ in der Ordermaske Ihrer Online-Brokerage-Software auswählen. Filialkunden bitten einfach Ihren Bankberater, die Investmentfonds über die Börse Hamburg zu kaufen oder zu verkaufen.